Caravan Salon 2016: Concorde

Es geht immer noch ein wenig exklusiver. Es geht nicht um die Frage: Wer ist das teuerste, größte, längste Wohnmobil.

Bei Concorde fühlten wir uns sofort Zuhause.  Eine Raumgestaltung! Eine Wohlfühlzone. Ankommen. Ausspannen. Da ist der Stellplatz plötzlich zweitrangig. Alle Details sind durchdacht und bauen aufeinander auf.

Im Cruiser fanden wir den Baderaum- man beachte, ich schreibe nicht Badezimmer- außerordentlich schön und geräumig. Und erst die Sitzgruppe, auf der man sich beim Fernsehabend hin flötzen kann.

Wirklich gelungen.

Caravan Salon 2016: Blogger Treff

In diesem Jahr sind wir VIELE!!

Und als erstes lassen wir uns vom Chef persönlich ein wenig über den Salon erzählen. Dann greifen wir endlich die Giveaways ab und schlagen uns beim kostenlosen Frühstück den Bauch voll, um später gestärkt für euch bloggen zu können 

Klasse mit so vielen kompetenten Bloggern gemeinsam an einem Tisch zu sitzen und sich auszutauschen. 

Caravan Salon 2016: Morello

„Fürs Geld gibt es keine Zinsen mehr, dann gebe ich es halt aus.“
Im Hauptberuf bin ich ja Vermögensberater und höre solche Sätze seid Draghis 0-Zinspolitik immer öfter.

So ist es kein Wunder, dass die Firma Morello boomt.
Ich kann mir zwar immer noch nicht vorstellen, auf welchen Stellplatz in Italien und in welchen Wald in der Fränkischen Schweiz ich damit fahren würde – aber die Klientel, so versicherte mir der nette Herr von Morello, hätte da ihre ganz eigenen Traumplätze.

So bewundern wir die Ausstattung der Modelle, ganz ohne Neid.
Das ist nicht unsere Art Urlaub – schön sind sie trotzdem.

Und genauso sprechen auch die Geschäftsführer über ihre Modelle. Echt beeindruckend. Mit viel Elan und Herzblut erzählt der Mann und es baut sich vor meinem inneren Auge das Bild einer gut gebauten Frau. Aber in seiner Erzählung gehts um den neusten Luxusliner. Echt famous!

Caravan Salon: Concorde

Wenn ich die Riesenteile  sehe, frage ich mich zwar immer, wer damit in Irland oder italienischen Bergdörfern herumlaufen will. Jedoch erzählten mir Nutzer, sie kämen gerade aus dem Iran.

Trotzdem frage ich mich, ob da nicht viele eher protzen wollen. Früher war es die Yacht. Heute das Luxusmobil. Aber schön anzusehen sind sie. Nur fahren möchte ich Sie nicht und die Werkstatt kosten dürften auch noch die Kasse über Jahre schröpfen.

 

Und 40% Produktionssteigerung zeigt, daß die Modelle ankommen. Nicht nur zum Zeigen auf dem Campingplatz. 

Die Modelle 2017 sind wohl schon ausverkauft. 

Überfall mit Narkosegas auf dem Rastplatz

Ich möchte hier nicht die Diskussion anheizen, ob es überhaupt möglich ist, ein Wohnmobil auszurauben und die Insassen mit Narkosegas matt zu setzen., aber folgender Reisebericht wurde uns zugesandt und veröffentlichen ihn hier gerne.

Von einem Polizisten, der auch Wohnmobilfahrer war, habe ich mir im vergangenen Frankreichurlaub bestätigen lassen, dass die ganz geschickten Langfinger ein Wohnmobil binnen Sekunden öffnen, betreten und wieder verlassen können. So leise und sanft, dass niemand etwas merkt. Und dabei die Schlösser der Fahrer- und Beifahrertür sogar unversehrt sind. Ganz ohne Narkosegas. Aber das ist auch nicht wichtig: Wichtig ist, dass es für die betroffenen am nächsten Morgen ein böses Erwachen gibt:

Unser Leser Paul Marx berichtet von seinem persönlichen Albtraum Überfall mit Narkosegas auf dem Rastplatz weiterlesen

Empfehlung: Wohnmobilführer Norwegen und Wohnmobilführer Schweden

Natürlich fragt man sich, ob man noch diesen oder jenen Reiseführer mitnehmen soll. Es ist zwar gut, dass es das Internet gibt, aber mit einem Buch in der Hand fühlt Mann und Frau sich in manchen Situationen einfach besser.

So haben wir wieder einige Bücher und Reiseführer dabei gehabt, zwei möchte ich an dieser Stelle aber besonders hervorheben: (Achtung: Immer die neuste Auflage kaufen!)

Mit dem Wohnmobil nach Süd-Schweden (Womo-Reihe) Empfehlung: Wohnmobilführer Norwegen und Wohnmobilführer Schweden weiterlesen

Rasenroboter: Urlaubsfazit

Ihr kennt das sicher:
Man kommt mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen vom Urlaub zurück, dann heißt es auspacken, wegräumen, saubermachen.
Dann kommt Wäsche waschen und den Garten wieder auf Vordermann bringen. Wenn man damit durch ist, benötigt man oft schon wieder Urlaub.
Bei uns warten 1700qm Garten hinter dem Haus und nach drei Wochen Urlaub mussten wir mit dem Aufsitzmäher mehrere Stunden einplanen. Oft auch mehrmals hintereinander, wenn es sehr üppig gewuchert hat und das Gras sehr hoch stand. Rasenroboter: Urlaubsfazit weiterlesen


Hit Counter provided by Sign Holder
%d Bloggern gefällt das: