Eintrittskarten für den Caravan Salon Düsseldorf gewinnen 


Wir verlosen 10 x 2 Eintrittskarten für den Caravan Salon 2016

Alles was ihr tun müsst ist uns ein altes Bild eurer Campingurlaube zu senden, je älter desto besser. Mit der Einsendung erlaubt ihr die Verwendung des Bildes im Rahmen des Caravan Salon. Unter anderem soll aus vielen alten Bildern ein Video gedreht werden der am Caravan Salon gezeigt wird.

Wenn ihr kein altes Bild habt, neu im Camperleben seid oder einfach Bedenken habt ein Bild aus eurem Leben zur Verfügung zu stellen, dann dürft ihr trotzdem mitmachen. Nur würde uns ein klitzekleiner Einblick in fremder Leute Camperleben einfach viel Spaß bereiten und wir würden uns riesig freuen, wenn euer Bild später am Caravan Salon Verwendung finden würde.

Mail an info@womo.omniro.de

Unter allen Einsendungen entscheidet das Los unter Gewährleistung des Zufallsprinzips. Pro Teilnehmer ist immer nur ein Gewinn möglich. Eine Barauszahlung oder Übertragbarkeit des Gewinns auf andere Personen ist ausgeschlossen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr. Der Betreiber ist berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z. B. Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, doppelte Teilnahme, unzulässige Beeinflussung des Gewinnspiels, Manipulation etc., vorliegen. Ggf. können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden. Änderungen der Teilnahmeregeln und Beendigung des Gewinnspiels. Der Betreiber behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern. Weiterhin behält sich der Betreiber das Recht vor, das Gewinnspiel bzw. die Verlosung jederzeit aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Bei unseren Gewinnspielen und Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Wetter Norwegen

Habe gerade eine nette Seite mit dem Wetter in Norwegen gefunden: http://www.yr.no/

Und dort dann die Detailkarte:http://www.yr.no/kart/#lat=61.58248&lon=13.34127&zoom=5&laga=nedb%C3%B8rskyer&proj=3575

Gut den Ausblick mit dem Schieberegler auf die nächsten Tage. Jetzt brauchen wir nur noch eine Internet-Flat. Aber die werden wir wohl vor Ort bekommen.

Da unser Norwegenurlaub langsam näher kommt, wollen wir natürlich wissen, was uns erwartet. Aber schlimmer wie in den letzten Wochen in Deutschland kann es auch nicht sein…

Und schon juckt der Mückenstich nicht mehr: bite-away : Daumen hoch!

Unser Anti-Mücken-Wässerchen hatten wir ja schon empfohlen,
was aber, wenn die Mücke dann doch einmal gestochen hat: Es juckt erbärmlich! Und am schlimmsten ist, man kratzt und es entzündet sich. Der Stich wäre vielleicht schnell verheilt, so hat man noch lange damit zu tun!

2016-07-02_13-02-24_Mücken_IMG_3633-1600

Durch einen Erste-Hilfe-Kurs beim DLRG kamen wir zu unserem ersten bite away. Mittlerweile haben wir das komplette Programm.

2016-07-07_18-09-06_bite-away_20160707_180906-1600

Das kleine Gerät auf den Stich drücken, Knopf drücken und Zähne zusammenbeißen. Die Spitze wird um die 50 Grad heiß und nach wenigen Sekunden sind die Proteine, die die Mücke mit dem Stechrüssel unter die Haut gebracht hat, gespalten. So zumindest hat mir ein Apotheker das Prinzip erläutert. Geht auch mit einen Löffel, den man heiß macht und auf den Stich drückt. Nur dabei die richtige Teperatur zu finden (nicht zu kalt, sonst sind die Proteine noch munter – nicht zu heiß, sonst hat man keinen Sticht mehr, dafür Verbrennungen)

2016-07-07_18-08-19_bite-away_20160707_180819-1600

Mit den Geräten ist einfach gelöst und es funktioniert.
Nicht immer, aber sehr, sehr häufig kommt es gar nicht erst zum jucken. Wichtig ist, dass man so schnell wie möglich das Gerät benutzt. Eigentlich logisch.

Ergänzend gibt es gegen Herpesbläschen auch ein Gerät in Lippenstiftform. Auch das soll gute Ergebnisse bringen.

Reiseplanung Norwegen: Wieviel Bier dürfen wir einführen

Wichtige Fragen gilt es im Vorfeld eines Norwegenurlaubs zu klären.
Fast die wichtigste: Wie viel Alkohol darf man zollfrei einführen.

Eine schöne Erklärung fanden wir hier:

Norwegen Alkohol 2016

Quelle: http://www.toll.no/en/goods/alcohol-and-tobacco/quotas/

Noch dazu gibt es mittlerweile eine App zum Thema: http://www.toll.no/en/services/norwegian-customs-app/

Bier mit unter 2,5%o kann man zusätzlich noch einführen. Sogenannte Leichtbiere oder auch ein Radler können somit zusätzlich gebunkert werden.
Und noch ein Tipp: Besser zu viel Bier am Zoll deklarieren. Das kostet derzeit 7 kr. pro 0,33l Dose uns ist somit um ein vielfaches günstiger als erwischt zu werden und hunderte Euros zu berappen.

Mückenspray: Anti-Brumm und NOBITE wirken wirklich gut – Daumen hoch

Es gibt viele Mückensprays. Jahrelang war Autan unsere erste Wahl, aber seit einigen Jahren haben wir das Gefühl, die Mücken lachen sich über die gelb-rote Flasche einfach nur kaputt und beißen mehr denn je.
Dann kam ein Schweizer Dschungel-Experte und meinte im schönsten Dialekt: „Kaufst halt Anti-Brumm.“

In der Apotheke traute ich mich kaum zu fragen: Der will mich doch wohl hops nehmen. „Anti-Brumm“, das hört sich ja nur blöde an. Es kam mir vor, wie diese Witze mit den Gewichten für die Wasserwaage.

Die nette Apothekerin hingegen lächelte freundlich, griff unter sich und zauberte eine kleine rote Flasche hervor.
„Anti-Brumm,“ sagt sie. „Aber eigentlich total schlecht für die Haut“

Hm, einen Tot muss ich wohl sterben.

2016-07-02_13-02-17_Mücken_IMG_3632-1600

Das war vor vier Jahren. Seit dem haben wir Anti-Brumm in Norwegen, Schweden und im u.E.  schlimmsten Mückengebiet der Welt: Dem Kühkopf, quasi direkt um die Ecke, getestet.
In diesem Jahr dürfte aufgrund der Regenfälle auch unser Garten als malariagefährdetes Gebiet gelten – so viele Mücken hatten wir noch nie – auch hier testen wir mittlerweile täglich.

Aber im Ernst: In einer lauen Sommernacht habe ich mich einmal für 30 Minuten in den Garten ohne Mückenschutz gesetzt. Komplett bekleidet und nur den linken Arm frei.
Es war nett anzusehen, wie nach kurzer Zeit die Stechmücken sich auf meinem Arm verabredeten. Die dreißig Minuten hielt ich zwar durch, aber 18 Stiche habe ich anschließend gezählt. Es wären mehr geworden, wenn ich mich nicht irgendwann gewehrt hätte.

Anschließend den linken Arm bedeckt und den rechten frei gemacht – diesmal mit Anti-Brumm eingesprüht. Gerne hätte ich im halbdunkel einen Video davon gemacht.
Die Mücken flogen im Sturzflug an und wurden einige Zentimeter vor der Haut langsamer und drehten dann irritiert ab. Das sah echt irre aus. Für die armen Viecher muss ich entsetzlich gestunken haben.

Seit diesem Tag verwenden wir Anti-Brumm. Ein Spritzer auf die Füße und Knöchel, den Nacken und die Arme und wenn es ganz dicke kommt auf die Klamotten. Und Ruhe ist.

Mittlerweile kam als Alternative noch NOBITE hinzu, noch mehr DEET (50% statt 30% beim Anti-Brumm) und so sind wir bislang weder in Schweden am See noch in Norwegen übermässig belästigt worden. Das sind keine Wundermittel, im tiefsten Wald in Schweden bin ich einmal in eine Invasion gekommen, da half auch kein Anti-Brumm mehr, aber für das Lagerfeuer beim Sonnenuntergang hat es bislang immer gereicht.

Noch ein Satz zum Geruch: Ja, das Zeug hat einen Eigengeruch, der nicht jedermanns Sache ist. Aber wer früher mal in Norwegen Teerpaste oder Jungle-Oil benutzte, der ist ganz anderes gewohnt. Da riechen die modernen Insektenschrecker geradezu lieblich!


Hit Counter provided by Sign Holder
%d Bloggern gefällt das: